top of page
Suche
  • AutorenbildFelix Baumeister

Was bedeutet die digitale Transformation eigentlich für Organisationsberater:innen?

Aktualisiert: 22. Feb. 2023

In unserer immer schneller werdenden Arbeitswelt hat die digitale Transformation einen grossen Einfluss auf unsere Geschäftswelt. Diese Veränderungen haben auch Auswirkungen auf das Coaching und die Unternehmensstrategie. Als Coach und Berater:in müssen wir uns anpassen, um unsere Kund:innen weiterhin nachhaltig bei ihrer Transformation zu unterstützen und ihnen bei der Bewältigung neuer Challenges bestmöglich zu helfen.


Zum einen sind hier die neuen Tools und Plattformen erwähnenswert, mit denen Beratung bei Kund:innen auf innovative Weise stattfindet. Hier sind völlig neue Beratungsmethoden und -möglichkeiten entstanden. Grosse Teile des Unternehmens können flexibel und von überall kollaborieren. Während die Vor- und Nachteile von physischer vs. remote Beratung hier heute nicht thematisiert werden, lassen sich doch gewisse Vorteile und Chancen in der digitalen Zusammenarbeit finden.


Ein weiterer wichtiger Punkt der bei der digitalen Transformation Berücksichtigung finden sollte, ist die Führung im digitalen Zeitalter. Gerade in remote oder hybriden Arbeitsumgebungen stellen sich den Führungskräften völlig neue Herausforderungen, die keineswegs vernachlässigt werden dürfen. Werte wie Vertrauen, Fokus und Gestaltungsspielraum bekommen eine neue Bedeutung. Aber auch die Zielvereinbarungen müssen an die neue Welt angepasst werden. Hier können wir in der Regel nicht mit unseren gewohnten Methoden und Praktiken fortfahren, wenn wir langfristig Erfolg und Innovation als Ergebnis unserer Arbeit sehen möchten. Es braucht sowohl andere Tools und Prozesse für die Zusammenarbeit auch als eine völlig neue Betreuung der Mitarbeitenden durch ihre Führungskräfte. Kommunikation, Teambuilding, Meeting Kultur und Zusammenarbeitsmodelle benötigen die Inputs von Fachspezialisten wie Organisationsberater:innen und Coaches.


Auch die Unternehmensstrategie unterliegt in der Regel bei der Transformation hin zu einem kundenorientierten Innovationstreiber einer Anpassung. Um wettbewerbsfähig zu bleiben reicht es eben nicht mehr gut zu sein, sondern wir müssen ständig besser werden. Lern- und Fehlerkultur, Fokus und schlanke Strukturen sind hier ausschlaggebende Erfolgsfaktoren.


Eine weitere Herausforderung für Unternehmen ist die Anpassung der Unternehmensstrategie an die digitale Transformation. Hier müssen Unternehmen lernen, wie sie ihre Prozesse und Geschäftsmodelle digital ständig optimieren können, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die tägliche Arbeit sollte sich immer nach der Unternehmensstrategie richten und regelmässige Check-ins zur Zielerreichung können helfen, unterwegs zu adjustieren, wenn wir nicht mehr auf dem richtigen Pfad sind.


Letztlich gibt es wie in jeder Veränderung Chancen und Herausforderungen, wir sollten solch einen Change nicht als Gut oder Schlecht klassifizieren, sondern es ist am Ende eben einfach anders, als vorher. Diejenigen, die diese Chance am Besten nutzen, werden die unternehmerische Landschaft des 21. Jahrhundert definieren.




18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page